Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

walachin

Schüler

  • »walachin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 148

Wohnort: Christel Simantke

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

1

Freitag, 18. Februar 2011, 20:56

Hütehund für Alp gesucht

Für eine Milchkuhalp (40 Kühe) in Graubünden, die von Deutschen betrieben wird, wird ein Hütehund für diese Zeit gesucht (ca. 4 Monate). Der Hund sollte vor Kühen nicht wegrennnen, sie aber auch nicht grundlos angreifen, sollte über Hütetrieb verfügen und einen guten Grundgehorsam haben. Jagdlich eher nicht ambitioniert, weil dort sonst die Murmeltiere aussterben. Zeitpunkt ist Juni bis September. Die Älpler sind nette, erfahrene, tierliebe Menschen. Für den Hund wär es sicher ne einmalige Erfahrung, wenn ihm das Hütewesen / die Arbeit liegt, ist es wirklich was ganz tolles - für Hund und Mensch!
Kontakt über mich (bin aber nicht mit auf derAlp).
Grüße
Christel

wannabefree87

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Anja Feierabend

Beruf: Tiger

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Februar 2011, 14:05

RE: Hütehund für Alp gesucht

Ich habe neulich auch eine Anfrage erhalten und frage mich, ob die Älpler Erfahrung mit Hütehunden haben, ihn ggf. auch korrigieren würden oder wie inwieweit der Hund "funktionieren" muss?

walachin

Schüler

  • »walachin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 148

Wohnort: Christel Simantke

Beruf: Altdeutscher Fuchs

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. Februar 2011, 20:07

HAllo,
"meine" Älpler haben mehrjährige Alperfahrung, dabei hatten sie meist einen Hunde von einem der Kuhbauern dabei. Sie haben schon Hundeerfahrung, können aber einen Hund nicht wirklich ausbilden (würde ich mal sagen), daher sollte der Hund schoin maßgeblich was mitbringen und kann dann für die Erfordernisse speziell vor Ort auch noch trainiert /Korrigiert werden.
Ein äusserst wichtiger Punkt für Alphunde ist in meinen Augen, daß sie die Kühe nicht jagen, bzw. sich sehr gut abrufen lassen, denn es passiert halt doch immer wieder, daß Kühe über die Felswand gehn/ abstürzen, wenn ein Hund unkontrolliert hinter ihnen her ist, und daß kommt natürlich gar nicht gut.
Grüße
Christel

Maik

Fortgeschrittener

Beiträge: 366

Wohnort: nähe Ulm

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Februar 2011, 10:39

Hallo Christel,
ich wüsste einen BC. Der Hund hat eine Saison (allerdings Schafe) auf einer österreichischen Alm verbracht.

Wir können aber auch telefonieren.

Grüsse Maik
Üb wie du kämpfst!

huetehunde-hf.de