Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WoltLab Burning Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 17. März 2018, 20:28

Gelbbacke ja? Nein?

Hallo zusammen :)
vor 4 Wochen ist eine Gelbbacken Hündin bei uns eingezogen :)

Aber ist sie überhaupt eine Gelbbacke ? Normale Gelbbacken sind ja schwarz Gelb und sie ist Braun Gelb :) Aber ist sie so überhaupt eine Gelbbacke? Habe auch nach längeren suchen keine Gelbbacke mit dieser Färbung gefunden ?(
Ich hab mal ein paar Bilder von ihr mit angefügt :)
Über Antworten würde ich mich freuen :)


Liebe Grüße, Ann-Kathrin



»Ann-Kathrin Köstner« hat folgende Dateien angehängt:

Heidi

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Altdeutscher Fuchs und Süddeutsche Schwarze

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. März 2018, 13:32

Hallo Ann-Kathrin,
herzlich Willkommen hier :wink: Niedlich ist die Kleine, gelbbackig, auch, aber ob das ein Altdeutscher Hütehund ist, sieht man noch nicht.
Wie es aussieht, hat sie ja ein Ringelschwänzchen, das ist eher untypisch.
Hat sie Papiere, dann ist es eine Gelbbacke. Aber davon gibts Mitteldeutsche und Süddeutsche.
Viel Spaß mit der Kleinen!
VG Heidi
Ein Hund hat die Seele eines Philosophen
Platon

3

Dienstag, 20. März 2018, 19:47

Gelbbacke ja? Nein?

Die typischen Gelbbacken sind natürlich "schwarz und gelb". Vereinzelt kommt es auch schon mal vor, daß diese dann braun statt schwarz sind. Auch aus AAH-Zucht.
Einen Hund mit diesem Erscheinungsbild hatten wir vor ein paar Jahren in einem Schäfereibetrieb in Niedersachsen.
Die Erscheinung ist also eher ungewohnt, und somit "etwas Besonderes".
Und das "Ringelschwänzchen" kann auch von dem früheren Hütespitz stammen, der eigentlich aus dem Alltag verschwunden ist, aber ggf. genetisch mal "durchschlägt". Wer weiß, welche Verpaarungen früher mal vorgenommen worden sind... Die typische "Halskrause" beim Fuchs stammt ggf. auch vom Hütespitz.
Insgesamt ist es meiner Meinung nach noch zu früh, um in diesem Alter schon auf das spätere Erscheiningsbild zu schließen. Man wundert sich manchmal, welche Überraschungen die Natur parat hat.
Und am Ende aller Tage sollte es ja eigentlich egal sein, ob es nun eine "reinrassige" Gelbbacke mit dem "typischen" Erscheinungsbild ist, oder nicht. Hauptsache, Du und Dein Hund werden ein gutes Team.
Willkommen also im AAH-Forum!